Suche
  • Klar Agentur

Marketing vs.Werbung

Aktualisiert: Sept 11

Moin, Alles klar bei Dir? Heute wollen wir Dir den Zusammenhang zwischen Marketing (organischen Postings) und Werbung (bezahlten Werbeanzeigen) näher bringen:


gif

Marketing ist keine Werbung. Das Problem ist, dass man diese beiden Dinge für das Selbe hält. Beim Marketing geht es darum, die Persönlichkeit einer Marke zu schaffen. Bei Werbung geht es um die Verbreitung dieser Markenpersönlichkeit. Wenn man keine Persönlichkeit, keine Marke hat, gibt es auch nichts zu bewerben. Das ist der Grund, warum die Menschen kein Vertrauen mehr in Marketing haben. Marketing konzentriert sich auf den Aufbau der Markenidentität. So wie Deine persönliche Identität Dich einzigartig macht, ist es die Aufgabe des Marketings, das Gleiche für die Marke zu tun.

Werbung wird genau aus diesem Grund negativ assoziiert. Werbetreibende setzen ihre ganze Kreativität ein, um eine einprägsame Schlagzeile zu kreieren, die den Nutzer anlockt, aber hinter diesen schönen Worten ist nichts mehr zu finden. Das ist der Punkt, an dem das Marketing ansetzt. Es baut eine Welt hinter diesen schönen Worten auf, die zu jedem Wort in der Anzeige und sogar darüber hinaus passt. Keine Leere, kein Nullwert, sondern das Echte. Werbung zieht Kunden an. Marketing gibt den Kunden einen Wert. Marketing ist in allen Poren einer Marke enthalten. Warum, was und wie Marken etwas tun, ist das Ergebnis des Marketings. Es sorgt dafür, dass eine Marke auf den Kunden ausgerichtet ist und dass sie ihm einen Mehrwert bietet. Nur Eines zu haben ist nicht genug, deshalb gibt es auch im Social Media zwei Bereiche: organisches Content Marketing und bezahlte Werbung. Im ersten Schritt kümmerst Du Dich darum, mit organischem Marketing Deine Marke aufzubauen. Du gibst den Menschen Mehrwerte und sorgst dafür, die Wertvorstellungen der Marke zu transportieren. Sobald Dir das gelingt (steigende Reichweite des Profils), nimmst Du Werbeanzeigen dazu, um noch mehr Menschen auf Deine Seite zu führen. Kleines Beispiel: Du bist ein Steuerberater, der sich um den/die „kleine:n“ Mann/Frau kümmert und deshalb auf seinem Profil Steuertipps & Tricks teilt. Du machst damit klar, dass Du es nicht auf große Unternehmen abgesehen hast, sondern einfach ein kleiner, regionaler und naher Steuerberater bist. Sobald Dein Profil organisch wächst, ziehst Du Werbeanzeigen dazu. Diese könnten dann zum Beispiel so aussehen: „Du willst wissen, wie Du als Arbeitnehmer 20% Steuern im nächsten Monat sparen kannst? Dann folge mir!“ So, das war’s schon für heute. Hab eine schöne Woche. Deine Klar Agentur

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen